Was sind Native Ads?

[siteorigin_widget class=“SiteOrigin_Widget_Image_Widget“][/siteorigin_widget]

Was sind Native Ads und weshalb werden diese von der Werbeindustrie bevorzugt eingesetzt? Immer mehr Menschen entwickeln eine Abneigung gegen herkömmliche Onlinewerbung. Bereits im Jahre 1998 wurde die sogenannte „Banner Blindness“ festgestellt, bei der der Internetsurfer Werbebanner bewusst oder unbewusst ignoriert.

 

Diese Werbung kann recht nervig sein, gerade dann wenn sie in Form von Skyscrapern, blinkenden Hockesticks und Full Bannern daher kommen. Besonders häufig sind diese bei News Seiten und Informationsportalen anzutreffen.

 

Was sind native Ads? Werbung mit Informationen und Mehrwert

 

Noch schlimmer sind Layer Ads, die sich über die Webseite legen, bevor man diese betrachten kann und auch auf dem Handy wird solche Art der Werbung oft als störend wahr genommen. Der Werbeeffekt dieser Art Werbung ist minimal. Was für größere Firmen wie Fluggesellschaften, Autovermietungen und Reiseanbieter noch einigermaßen sinnvoll erscheint, ist für den Mittelstand denkbar ungeeignet.

 

Im Gegensatz dazu gibt es Native Ads, welche die Werbebotschaft mit informativen Textbeiträgen rüber bringt. Meist sind diese zwischen neutralen Online-Artikeln eingebettet und sind nicht auf den ersten Blick als Werbung erkennbar. Hierbei handelt es sich nicht um einen Manipulationsversuch, sondern um eine sanfte Art der Werbung mit Information und Mehrwert. Man nimmt sie nicht als Werbung wahr, sondern als Informationen.

 

Diese Werbeform sieht man immer öfters, weil sie wirkt und Erfolg verspricht. Auch die sponsored Posts von Facebook und Co. gehören in diese Kategorie. Es kommt zukünftig auf informative Inhalte an statt auf blinkende und anstrengende Banner. Noch besser ist es, wenn man sich gleich zu erkennen gibt und die Native Ad ganz offen als solche kennzeichnet. Am besten in einem dafür vorgesehen Portal.

 

Versteckt man die Anzeige allzu stark zwischen redaktionellen und neutralen Artikeln, kann sich die positive Wirkung ins Gegenteil verkehren und die Marke beschädigen. Niemand muss sich für Werbung schämen, nur nerven sollte sie eben nicht.

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Native Ad und dem Advertorial? Es gibt keinen. Man könnte argumentieren, das die Native Ad eher etwas ist, was auch in die sozialen Medien passt und eher geteilt wird. Die Menschen lesen was sie möchten und manchmal ist es eben ein Advertorial. Der Vorteil liegt vor Allem in der Information und dem Mehrwert für den Leser.