Video Kurse kaufen, Weiterbildung leicht gemacht. Wir leben im Handy Zeitalter und daher ändern sich auch die Lernformen der Menschen. Während man früher hauptsächlich mit Büchern und im Frontalunterricht gelernt hat, bildet sich in der Erwachsenenbildung langsam das Lernen über multimediale Kanäle heraus. Ging man früher zur Abend-Schule oder in die Volkshochschule, hat man heute mehr Möglichkeiten. Erste Experimente mit Multimedia gab es bereits in den siebziger und achtziger Jahren, mit den Telekollegs und dem Lernen per Fernunterricht, mit Cassetten und Lehrheften. Mit der Zeit kam mehr und mehr Technik hinzu. Auch der Fernunterricht geht in die Richtung des multimedialen Angebots. Hier gibt es aber weiterhin viel Gedrucktes. Die Fernuniversität in Hagen ist eine der größten Unis in Deutschland, das zeigt den Trend zu mehr Unabhängigkeit von einem bestimmten Ort. Noch einen Schritt weiter gehen die Video-Plattformen. Jeder kennt YouTube und die Möglichkeit, selbst Filme und Informationen in Video-form zu veröffentlichen.  Viele “YouTuber” und “Influencer” haben traumhafte Klickraten und viele Zuschauer. Eine echte Konkurrenz zum Fernsehen. Warum sowas nicht auch zur Weiterbildung nutzen?
allgem_erfolgreicherlernen_600x260

Video Kurse kaufen – Weiterbildung wo man will

Eine bekannte Plattform ist Lecturio, hier kann man sich den Videokurs der Wahl aussuchen.  Einen Videokurs bezahlt man und kann ihn per App oder auf dem PC anschauen. Manchmal gibt es auch schriftliches Material dazu, wie Zusammenfassungen per PDF oder Bonus-material. Die Themenvielfalt ist nahezu unerschöpflich. Von beruflichen Kursen bis zum Hobby wird alles abgedeckt. Eine staatliche Überprüfung der Kurse gibt es hier zwar nicht, aber man hat die Möglichkeiten hinein zu schnuppern und zu schauen. wie der Kurs aufgebaut ist und ob ihnen der Aufbau zusagt. Lecturio bietet Ihnen die Möglichkeit, zahlreiche Vorträge, Vorlesungen, Seminare und Workshops bequem von zu Hause aus zu verfolgen. Solche Kurse sind auch steuerlich absetzbar, solange  sie zur “Erhaltung beruflicher Kenntnisse und Fertigkeiten” oder der “Anpassung an die Entwicklung der beruflichen Verhältnisse” dienen. Der Hobbykurs gehört hier nicht dazu. Diese Kosten werden vom Finanzamt als Sonderausgaben, Werbungskosten oder Betriebsausgaben anerkannt. Fragen Sie Ihren Steuerberater.

Dem Lernen und der Weiterbildung steht nichts mehr im Wege. Lernen wo immer Sie wollen, auf dem Handy, in der Bahn, im Flugzeug oder zu Hause. Das Wissen aus solchen Kursen ist komprimiert, so dass Sie keinen Ballast lernen, den Sie nachher im Berufsleben sowieso nicht brauchen können. Selbst Fragen können Sie stellen, die dann vom Dozenten beantwortet werden. Eine sehr moderne Lernform. Versuchen Sie doch auch mal einen Video Kurs zu Ihrem Thema.

 

 

 

Video Kurse kaufen, Weiterbildung leicht gemacht